Nach dem Verschieben von Postfächern von Exchange 200x nach Exchange 2007 haben Mailboxen oftmals  "Linked" oder "Legacy" als Empfängerdetails eingetragen. Hier die Erklärung und die Anleitung um das zu Beheben:

 

LINKED

Dies kommt Zustande, wenn es noch eine Vertrauensstellung zu einem anderen Forest oder einer NT4 Domäne gibt und ein Konto dieser Domäne auf das entsprechende Postfach berechtigt ist. Das kann ja durchaus berechtigt sein. In diesem Fall ist das auch kein Fehler, sondern so gewollt. Meistens hat man aber noch Überreste aus vorrangegenagen Migrationen, die jemand nicht sauber aufgeräumt hat. Um dies zu beheben, muss die nicht mehr notwendige Berechtigung auf dem Postfach gelöscht werden. Entweder per Powershell mit "remove-MailboxPermission" oder falls noch ein Systemmanger installiert ist, auch mit dem.

Anschliessend muss der Wert msExchRecipientTypeDetails auf dem entsprechenden Benutzeraccount von 2 auf 1 geändert werden. Dies wird wie gehabt mit einem LDAP Editor wie z.B. ADSIEDIT gemacht.

LEGACY

Ein Postfach bekommt den Legacy Zustand wenn in einer MXS2007 Umgebung per Exchange Systemmanager erstellt oder administriert wird. Bitte bedenken, dass dies nicht supported wird. Das wird mit folgendem Powershell Befehl wieder gerade gebogen.

Set-Mailbox -id MAILBOXUSER -ApplyMandatoryProperties

Hier gibt es eine gute Übersicht über alle Werte, die das Attribut msExchRecipientTypeDetails annehmen kann.
 http://blogs.technet.com/benw/archive/2007/04/05/exchange-2007-and-recipient-type-details.aspx